Investmentphilosophie & Anlagestil

Das Fondsvermögen wird nach dem Grundsatz der Risikostreuung vorwiegend in deutsche Unternehmen (Wertpapiere) investiert, insbesondere in Aktien, Unternehmens- und Wandelanleihen. Dabei wird eine aktive, flexible Anlagestrategie verfolgt, um möglichst eine absolut positive, attraktive Rendite zu erreichen.

Der Fonds ist auf langfristigen, nachhaltigen Vermögenszuwachs (Anlageerfolg) ausgerichtet. Entscheidend für diesen ist neben der Auswahl der Anlageschwerpunkte und ihrer Gewichtung unter Berücksichtigung makroökonomischer Daten, Indikatoren die intensive, fundamental geprägte Auswahl von Einzeltiteln (Stockpicking).

Die Beurteilung der Unternehmen schließt neben der Betrachtung klassischer, fundamentaler Bewertungskennziffern grundsätzlich und ausdrücklich eigene Researchleistungen durch eingehende, persönliche Gespräche mit dem Management ein. Diese sind unerläßlich, um sich eine fundierte Meinung über das Geschäftsmodell des Unternehmens und die Qualität bzw. Verlässlichkeit des Managements bilden zu können. Eine Analyse der Unternehmenssituation und –bewertung führt dann über die Identifizierung möglicher Katalysatoren für eine positive Wertentwicklung bzw. Neubewertung zu einer potentiellen Investitionsentscheidung.

Sehr kurze und konsequente Entscheidungswege führen dann zu einer effizienten Umsetzung dieser Investmentideen. Diese erfolgt grundsätzlich opportunistisch. Es wird bewusst eine Loslösung von einer Benchmark angestrebt. Es gibt keine starren Anlagerestriktionen bzgl. Marktkapitalisierung, Marktsegmenten oder Branchen.

Sondersituationen sowie kurzfristigere markttechnische Trends bzw. Ineffizienzen (z.B. Übernahmen, Squeeze-Out, Kapitalerhöhungen, Plazierungen) und auch Derivate (Optionen) werden ergänzend zur Ertragsoptimierung bzw. Verbesserung des Chance/Risiko- Verhältnis genutzt.

Das Portfoliomanagement erfolgt verantwortungs- und risikobewusst. Grundsätzlich und bei jeder einzelnen Position steht die Verlustvermeidung im Vordergrund und das Kurssteigerungspotential muss immer in einem attraktiven Verhältnis zum Kursrisiko stehen (sorgfältige Analysen & kaufmännisches Vorsichtsprinzip).

Der Fonds kann, sofern keine ausreichende Zahl attraktiver Investments vorhanden ist bzw. aus Gründen der Vorsicht, auch flüssige Mittel halten. Durch die flexible Mischung der verschiedenen Vermögensanlagen kann nach Einschätzung der Wirtschafts- und Kapitalmarktlage ein verbessertes Kapitalertrags- /Risikoverhältnis erreicht werden.

Factsheet 2017

Kommentierung & Anlagepolitik, Fondsdaten, Fondsallokation, Wertentwicklung und Top 10 Positionen auf einen Blick.

Zum Factsheet Download als PDF
  • 1. Platz

    Fondskategorie: “Mischfonds überwiegend Aktien”
    Zeitraum: “10 Jahre”

  • Kostenübernahme

    Wir werden die Kosten für Research ab 2018 selber tragen und nicht dem Fonds belasten


Rücknahmepreis

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
170,13
Euro
Stand vom 19.10.2017

Kontakt

Für Fragen rund um das Anteilscheingeschäft steht Ihnen gerne zur Verfügung:

Hauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA, Niederlassung Luxemburg
Tel.: 00 352 - 45 13 14 - 578